PDA

View Full Version : Sterblichkeit



Airwolf
8th April 2006, 08:59 PM
Hallo zusammen,
was ich mich schon länger gefragt habe warum Kung Fu Meister irgendwann einmal sterben müssen. So wie ich es richtig verstanden habe wird man durch regelmäßiges KF Training immer besser, d.h das Chi fließt besser der Geist wird leerer und der Körper fitter. Das würde ja bedeuten das Kung Fu Trainierende ja nie sterben würden. Welche der drei Fundamente Chi/Shen/JIng baut denn irgendwann ab, oder fliessen noch anderer Faktoren mit ein. Meine Vermutung ist, das der Körper irgndwann nachlässt und so die beiden anderen Fundanmente beeinträchtigt werden, da ja das Chi am besten bei korrekten Ständen fliessen und anschließend vom Shen z.B in die Fingerspitze gelenkt werden kann. Es klingt wie eine simple Frage, doch ich glaube da steckt meht dahinter.

Gruss Airwolf

Andrew
9th April 2006, 10:00 AM
Vieles hängt davon ab, was Du glaubst. Mit unserem Training sind wir in der Lage das Leben so gut wie möglich und so lang wie möglich zu leben. Wir sind begrenzt durch das Leben, das wir führen. Ebenfalls sind wir durch der Körper begrenzt. Der Körper ist nun mal sterblich --- aber wir (alle) sind es nicht, da wir auch weiter leben (wir = Shen).

Andrww

Kaijet
12th April 2006, 11:22 AM
Hallo,

jeder hat so etwas wie eine Batterie (Jing) wenn diese leer ist oder ihre Haltbarkeit abgelaufen ist, wieder zurück zum Urzustand (Wuji).
Man kann diese Vorgabe bei guter Lebensweise voll ausschöpfen, z.B. die Batterie steht für 80 Jahre Haltbarkeit und man kann diese voll erreichen.
Diese Batterie (Jing Chi) ist entstanden aus dem Yin der Mutter und dem Yang des Vaters also von uns ist diese Vorgabe nicht zu beeinflussen. Jedoch sind ja Übungen wie Zhan Zhuang dazu da auch neues Jing zu produzieren, dadurch müssen wir nicht an unser vorgegebenes Jing zurückgreifen und können dadurch älter werden als unsere Matrix vorgibt.
Nach meiner Meinung wurden deswegen viele Daoistische Meister als unsterblich bedrachtet, da sie schon in den Zeiten wo der durchschnitt 40 Jahre wurde ein Alter von 100 und mehr erreichten. Dies gelangen ihnen durch Leben nach dem Naturrythmus (Jahreszeiten) und ihr täglich praktizierte Chi kung, Tai Qi Chuan oder Shaolin Kung Fu.