PDA

View Full Version : Jing, Chi, Shen



Kaijet
29th November 2005, 08:37 AM
So Leute,

Jing, Chi, Shen viel gerede darüber laßt höhren wie ihr das seht und laßt uns dann zu einer gemeinsamen und richtigen Interpretation kommen.

Luo Lang
29th November 2005, 12:53 PM
Hallo zusammen,
Sehr Interessanter Thread!
Unter Shen, Chi und Jing versteht man die drei Schätze des Menschen.
Shen meint den Geist, den Spirit.
Chi ist die Energie, welche in unserem und um unseren Körper fliesst.
Jing meint die Essenz. Unter der Essenz kann man unseren Körper als eigentliches verstehen, welcher aus millionen subatomarrer Teilchen besteht.

Gruss,

Roland

2dk
29th November 2005, 03:53 PM
Heisst das, das Chi durch Jing entsteht. Also das Resultat aus Jing ist, oder ist Jing rein Menschlich ?

Grüße
Dominik

Andrew
29th November 2005, 06:44 PM
Exzellentes Thema Kai. Ich hoffe, dass ALLE unsere Schüler hier mitmachen. Wir können höchstens davon lernen Leute ;)

Andrew

Kaijet
1st December 2005, 09:00 AM
Hallo Leute,

Jing hat mehrere Bedeutungen.
1. Die Grundlage/ Ursprung/ modern ausgedrückt könnte man es vielleicht die DNA nennen, z.B.: Yin der Mutter und das Yang des Vaters ergeben dein Jing deine körperliche, geistige Struktur.
2. Jing wird aber auch die Yin /Yang Energie der Niere genannt
3. Jing wird aber auch manchmal für den Körper als grobstofflichstes verwendet.

Luo Lang
5th December 2005, 11:24 PM
Hallo Leute,
Ich finde diesen Thread nicht nur sehr interessant, ich denke, dass dieser Thread den Bruder Kai gestarted hat, von essentieller Bedeutung ist, was unser Shaolin Kung Fu betrifft.
Ich meine, dass wir dieses Thema deshalb weiterführen sollten, damit alle profitieren können.

Bruder Kai hat eine sehr schöne Erklärung für Jing gegeben. Mehr, so finde ich gibt es darüber, für den Moment nicht zu sagen. Kai hätte da sicherlich noch mehr zu erwähnen :)

Später könnten wir bezüglich unseres Kung Fu Trainings anfangen zu diskutieren wie Shen Chi und Jing in unserem Training (spezielle Trainingsformen, verschiedene Stände, verschiedene Techniken etc., & Harmonien) beeinflusst bzw. gefördert werden.

Grundsätzlich, so verstehe ich die Shaolin Philosphie, werden immer alle drei der Aspekte in unserem Training miteinbezogen. Prozentuell gibt es da sicherlich mal die eine oder andere Verschiebenung, aber damit beeiflusst Shaolin Chi Kung Fu den Körper immer holistisch.

Meine Fragen:
Wie glaubt ihr das Prinzip der drei Schätze beim Chi Kung Training zu sehen?
Wie glaubt ihr dieses Prinzip beim Kung Fu zu sehen?

Oder generell gesagt, wie seht ihr werden die drei Schätze in unserem Training beeinflusst?

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Es ist eine grosse Chance, dass wir dieses Thema mit erfahrenen Meistern besprechen können. Ich denke auch, dass wenn wir zusammen verstehen lernen warum wir so oft davon sprechen Zum Schluss, so denke ich wird sich dies sicherlich für uns alle extem positiv auf unser Training auswirken! (Siehe warum trainieren wir?)

Happy answering,

Roland

precious_Duck
6th December 2005, 10:34 PM
Hmm.
Ich glaube, dass unser Chi durch das Training stärker fließt/ mehr davon vorhanden ist und das wir lernen es zu nutzen. Da es ja im Grunde in jedem Menschen vorhanden ist, ist die Fähigkeit es zu nutzen der Schlüssel zu verborgenen Fähigkeiten.

Den Shen lernen wir zu kontrollieren, anstatt das er uns kontrolliert. Aber ich kann nicht sagen, ob der Geist "stärker" wird. Ich glaube der GEist behält seinen Wert, aber es geht um seinen Zustand und wo er konzentriert ist, was wir ja versuchen zum Optimum einzulenken.

Da ich nicht ganz verstanden hab was Jing ist, kann ich nihct viel dazu sagen. Aber ich denkte, dass das Jing an Wert gewinnt, weil es zu seinem vollen Potenzial ausgedehnt wird und so gut genutzt werden kann..

All das ist aber nur meine Meinung, und ich bin nur ein Anfänger, also werde ich nicht sagen, dass auch nur ein einziges Wort stimmen muss.

pD

Luo Lang
7th December 2005, 12:35 AM
Hi pD,
Also, ich denke, dass ich das mal erwähnen soltte:
Jede Meinung, jedes Wissen wird vom Anfänger bis zum Meister geschätzt. Also, mach Dir keine Sorgen, es geht darum, dass wir alle gemeinsam Nutzen haben und zusammen grösser werden.

Kleiner Hinweis zu meinen Fragen:
Ich möchte, dass wir zusammen herausfinden, wie Shen Chi und Jing bei unseren Übungen, Chi Kung und Kung Fu zu tragen kommen.

Wenn wir zum Beispiel Lifting the Sky üben, wie steht es da mit den drei Schätzen. Direkt während dem üben.

Also ich denke mal der Shen Aspekt ist mal zuerst den Chi Kung State of mind zu erreichen. Das meint: Fukusiert, relaxed, von herzen lachend. Shen wird aber auch gefürdert wenn wir unsere Aufmerksamkeit währen dem Ausführen auf die Bewegung legen. Der Geist wird trainiert eingerichtet zu sein. Wir können die Aufmerksamkeit auch auf das Atmen richten (unseren Atem geniessen) und so werden wir auch vermehrt fokusiert.
Also könnte man sagen, Lifting Sky ist exellent um auch fokusierter zu werden.

Was passiert beim Üben mit Chi und Jing?

parrapiti
8th December 2005, 07:14 PM
Meister Kai und Gebrüder der Wahnam Schule!

Es ist sehr schwierig für mich auf Deutsch zu sprechen oder zu schreiben und deswesen hatte ich es nicht bevor auf diesen forum gemacht. Heute habe ich es probiert, nur um ein Bisschen Deutsch zu üben und meine übung is jetzt nicht das wichtigste:

Sie sollten diese Thread über den Drei Schätzen auch auf andere Sprachen öffnen. Es ist für essentieller Bedeutung für alle! I habe sehr viel gelernt. Vielen Dank!

Piti Parra Duque
Kolumbien, Südamerika

Luo Lang
8th December 2005, 07:58 PM
Lieber Bruder Parrapiti,
Vielen Dank für Deine Worte! Es ist schön von unseren Columbischen Brüdern zu hören!
Ich finde Dein Deutsch ist exellent. Was ich leider von meinem Spanisch nicht behaupten kann. :D

Ich bin mir sicher, dass wir diesen Thread auch bald mal in der Englischen Sprache (das ist wahrscheinlich diejenige die am meisten gesprochen wird) halten könnten.

Was sicherlich auch gut wäre, ist wenn im spanisch sprechenden Sektor, derselbe Thread gestartet werden würde. Haben wir mal einige Meinungen auf den beiden nicht-englisch sprechenden Foren gemacht, so könnten wir das Ganze dann mit unseren Englisch sprechenden Brüdern teilen.

Zur Zeit gleichzeitig einen Thread im Englischen zu starten würde, da noch nicht viele nicht- englisch sprechende Teilnehmer mitmachen, den Fokus dieses und des spanischen Forums wieder wegnehmen.

Deswegen würde ich vorschlagen wir führen die Threads auf Deutsch und Spanisch und schauen was dabei rauskommt. Haben wir mal einiges an Wissen zusammen, dann verbinden wir uns in einem gemeinsamen Thread, um das Ganze auf Englisch mit den anderen zu teilen.

Wie Du vielleicht mitbekommen hast, ist dieses Thema erst am Anfang einer grossen Diskussion.

Liebe Grüsse nach Kolumbien,

Roland

Andrew
9th December 2005, 09:34 AM
Piti --- schön, dass Du auch Deutsch schreiben kannst. Super!!!

Ich denke auch, dass diese Diskussion im englischen Teil viel erwirken wird .... aber dann geht es vielleicht in diesem Teil des Forums verloren. Es wird sicherlich immer wieder Themen geben, die für andere Sprachen vom grossen Nutzen wäre ... aber ich kann auch nicht alle englische Beiträge ins Deutsche übersetzen :eek:

Schöne Grüsse
Andrew

precious_Duck
9th December 2005, 01:55 PM
Hört sich gut an.
Ich finds auch schön, von Sifus und Schülern von anderen Ländern zu hören.
Um mich besser beteiligen zu können, müsste ich aber die Frage richtig verstehen.
Ist die Frage, wie wir denken, wie WÄHREND dem Training die 3 Schätze beansprucht/verändert werden?

pD

Kaijet
9th December 2005, 04:11 PM
Hallo alle,

es soll einfach mal ein abtasten sein was unsere Brüder und Schwestern über diese Aspekte (Jing, Chi, Shen)wissen und um vielleicht am Ende zu einem gemeinsamen befriedigenden Ergebnis für alle zu kommen.

parrapiti
10th December 2005, 02:56 AM
Hallo alle!

Es ist sehr gut hier wieder zu schreiben. Nach 24 Jahre ohne Übung finde ich es sehr schwierig!

Roland und Andrew - Danke schön, guter Vorschlag - ich werde diese Thread auf Spanisch ubersetzen und dann sehen was wir da finden können.

Kai - Was ich gehört habe ist nicht sehr anders zu das was Du und Roland definieren:

(Entschuldigung - ein Bisschen auf English jetzt...)

Ching (Jing) - Nicht nur Ursprung, Grundlage (I like these two concepts very much - German language has a beautiful capacity to define words through clear combinations that are very difficult in other languages...) und Essenz, but also matter (Materie) and structure (Struktur?), the physical bedrock on top of which one can build something, it is tangible, it´s existance is percievable through our senses. In terms of Shaolin Wahnam Chi Kung it would relate to the technical form of an excercise. It´s application is mainly in the physical realm of human developement.

Chi - Energie and the flow of it. It requires Ching to be there to be able to move through and around it - without a structure, a recipient, the contents cannot be. So Ching allows Chi to be percieved. In Shaolin Wahnam Chi Kung it would relate to the harmonized, concious breathing pattern that goes with the form of an excercise. It´s application is mainly in the intelectual and emotional realm of human developement.

Shen - the "secret", subtle manifestation of Intention of the Spirit (or Mind in Chinese thought). Usually transmitted, not taught, through poems, songs, metaphoric names to allow each one to develop his/her own interpretation and application. Ching and Chi form the basis of a pyramid where Shen can be developed upon. Without a broad base it would be "foolish" to attempt to understand or develope "Shen". In Shaolin Wahnam Chi Kung it would relate to the metaphoric name of each excercise and it´s application is mainly in the cultivation of the Spirit.

Piti Parra Duque

Luo Lang
13th December 2005, 12:22 AM
Lieber Bruder Kai,
Du hast vollkommen recht. Du triffst den Nagel mit einem kurzen Sätz auf den Kopf :D

Lieber Piti:
Muss schon sagen, dass Dein Deutsch echt stark ist, und das mit sowenig ÜBUNG....fantastisch.

Gruss,

Roland

parrapiti
16th December 2005, 05:22 PM
Hallo Alle!

Ich habe das Thread "Jing,Chi, Shen" jetzt auf Spanisch geöffnet, um etwas gemeinsames vielleicht zu finden. Schöne Sachen sind schon da, besonders über die Relation zwischen Jing/Chi/Shen und Health (wie sagt mann das auf Deutsch?).

Piti Parra Duque

precious_Duck
17th December 2005, 09:54 AM
Hallo Alle!

Ich habe das Thread "Jing,Chi, Shen" jetzt auf Spanisch geöffnet, um etwas gemeinsames vielleicht zu finden. Schöne Sachen sind schon da, besonders über die Relation zwischen Jing/Chi/Shen und Health (wie sagt mann das auf Deutsch?).

Piti Parra Duque


Gesundheit

pD

parrapiti
21st December 2005, 12:23 AM
Danke Schön. Heisst du auf Deutsch "Schöne Ente"?

Piti Parra Duque

precious_Duck
21st December 2005, 12:27 PM
:D ja im Forum schon.

Andrew
21st December 2005, 12:48 PM
Precious = wertvoll / kostbar

Andrew

Sonny
9th January 2006, 09:23 AM
Hallo Leute,
Ich habe darüber ein sehr schönes Buch gelesen :
"Der Weg des Spirituellen Kriegers"
Ich werde jetzt einfachmal was aus dem Buch abschreiben da es für jeden nützlich sein kann .

Nach alten Daoistischen Theorien haben wir 3 Schätze in uns:
Jing(Essenz),Chi(Lebenskraft) und Shen(Geist).In den inneren Kampfkünsten lernen wir,Jing in Chi und Chi in Shen zu verwandeln.

Das Wort Jing hat viele verschiedene Bedeutungen.So bezeichnet es die Nährstoffe,die der Körper aus der Nahrung aufnimmt,aber auch unser genetisches Potential und unsere durch Hormone gesteuerte Sexualkraft.

Auch das Wort Chi (Lebenskraft) hat viele verschiedene Bedeutungen.
So beziechnet Chi die elektromagnetische und elektrohemische Energie,die entlang der Akupunkturmeridiane durch den Körper fließt,aber auch die Kraft der inneren Organe.
Um Jing in Chi zu verwandeln ist Hitze erforderlich,die im normalen Training oder während der tiefen Bauchatmung ensteht,die in den inneren Kampfkünsten üblich ist.Die erzeugte Hitze gleicht einem Feuer,das Wasser(Jing) zum kochen bringt,wodurch Dampf (Chi) entsteht.
Wäre der Körper eine Dampfmaschine,dann ist Jing (Essenz) das Wasser und Chi (lebenskraft) der Dampf,der die Maschine antreibt.
Der Umwandlungsvorgang, durch den Jing zu Chi und Chi zu Shen wird,ist Teil eines ständigen Entwiklungsprozesses,durch den Wir wachsen und das Leben erfahren.Die treibende Kraft dahinter ist der Geist,der schon vor der Geburt existierte.

Der Transformative Prozeß,durch den Jing zu Chi und Shen wird,kann besser verstanden werden wenn Wir uns vorstellen,dass sich im Bauch ein Kessel befindet,der das Jing enthält.Wird er durch bestimmte Übungen und die tiefe Bauchatmung erhitzt,steigt aus dem Kessel Dampf empor,der sich als Chi im ganzen Körper ausbreitet.Erreicht dieser warme Dampf den Kopf,kondensiert er und fällt als Regen wieder in den Kessel im Bauch zurück,wo er erneut erhitzt wird.Hat dieser Prozeß lange genug stattgefunden sammelt sich im Kopf eine sehr subtile gasförmige Energie-Shen.

Wir können diesen Prozeß auch beschreiben,indem Wir den Körper mit einer Kerze vergleichen.Das geschmolzene Wachs ist Jing,die Flamme Chi und das Licht ist Shen.
Während Wir durch unser Leben gehen,leuchtet unser Licht,so dass Wir die Welt erhellen.Aber in den schnelllebigen modernen Kulturen brennen die Menschen viel zu schnell aus.Der Daoistische Weg war immer von Mäßigungen und dem Vermeiden von Extremen geprägt,damit man sich eines langen Lebens bei guter Gesundheit erfreuen kann und Zeit genug hat,den Geist zu entwickeln.

So Jungs,ich hoffe dass hier eine oder andere Antwort dabei ist und es gibt noch mehr sehr schön erklärte Sachen.

Sonny
9th January 2006, 10:59 AM
Eine Sache ist mir auf jeden Fall 100% klar.Die Informationen die man im Training von seinem Sifu bekommt sind viel viel wertvoller als sonst irgendein Buch.Die Bücher können einem nur helfen um besser zu verstehen was man in der kurzen Zeit vom Sifu gelernt hat.
Am liebsten würde ich jeden Tag mit dem Sifu Kai stundenlang trainieren und gar keine Bücher lesen wenn das möglich wäre :D

Kaijet
9th January 2006, 11:23 AM
Servus Leute,

die Vergleiche von Sonny aus dem Buch sind ok aber doch nicht das Beste. Hier wurden Vergleiche wie Hormone, elektrohemische, elektromagnetische Energie etc. aus der westlichen Kultur herangezogen und die sind sehr fixiert, d.h. festgelegt und nicht verückbar. Wie Sonny schon sagte haben Jing, Chi, Shen mehr Bedeutungen erstmal schon aus den chin. Schriftzeichen herraus und aber auch für welchen Zweck man sie benutzt, Kampfkunst, chin. Heilkunst, Akupunktur oder nur Philosophie.
Also auch hier nicht ganz falsch aber auch nicht ganz richtig erklärt. Ihr seht wie komplex das Thema ist deswegen dran bleiben und weiter forschen (Büche, Internet, Training etc.bis die große Doktorarbeit daraus wird und wir alle etwas davon haben.

mauro
24th January 2006, 11:10 PM
Hallo Taisipak, Sifu, Sisook liebe Brüder und Schwestern

Meiner Ansicht nach könnte man das Konzept das vorhin dargestellt wurde auf verschiedene Weise interpretieren z.B. :

....wie schon erwähnt (grob zusammengefasst)

Jing ==> Essenz / Ursprung / Körper / Grundlage DNA / Nieren energie
Chi ==> Energie
Shen ==> Geist


... auf das Training bezogen, z.B beim üben von Horse rider stance

Jing ==> äussere Form / Stellung / "Körperstärkung"
Chi ==> "innere Form" / relaxen / Herzen lachen / "Energiestärkung" bzw. fliessen lassen
Shen ==> Fokussierung / "Geistesstärkung"
....soweit ich es verstehe :)

.......aber was wenn wir den Shen, Chi, Jing Konzept auf einen Holzstuhl anwenden :confused:
...nun dann wäre vielleicht:

Jing ==> der fassbare Stuhl / das Holz / die Materie
Chi ==> Materie ist ja Energie (das Holz besteht aus Atomen, die wiederum aus Elektronen, Protonen, Neutronen ...(eigentlich hauptsächlich aus leere aber das lasse ich mal :rolleyes: ) bestehen ..... und alles ist im ständigen Fliessen .... also ist der Holzstuhl so betrachtet, sich bewegende Energie / Chi.
Shen ==> wenn ich es richtig verstehe, ist unsere welt wie wir sie kennen eine interpretation unseres Gehirn, somit ist der Stuhl nur ein stuhl wenn und solange es Shen will .... :eek:

Was meint ihr dazu ? Vielleicht ist besser ich gehe langsam Schlafen:D

Herzliche Grüsse
Mauro

Luo Lang
25th January 2006, 12:55 AM
Hallo Mauro, liebe Brüder und Schwestern,
Da hast Du ja ein lustiges Beispiel gebracht.


.. auf das Training bezogen, z.B beim üben von Horse rider stance
Jing ==> äussere Form / Stellung / "Körperstärkung"
Chi ==> "innere Form" / relaxen / Herzen lachen / "Energiestärkung" bzw. fliessen lassen
Shen ==> Fokussierung / "Geistesstärkung"
....soweit ich es verstehe
Ich finde Deine Darstellung sehr interessant. Ich möchte hierbei etwas hinzufügen:

Jing: die From; diese ist insofern von Bedeutung, da nur eine korrekte Form den Fluss (Chi) fliessen lässt. In Bezug auf den Horse stance bedeutet dies einen geraden Rücken, Füsse paralell, die Knier weder zu weit nach aussen, noch zu weit nach innen gehalten und was wichtig ist, das alles entspannt ist. Sifu's bildlicher Ratschlag hierzu: Der Horse stance ist wie eine Pyramide, so dass die Energie von oben nach unten fliessen kann (bestimmte Meridiane mal nicht betrachtet.

Chi: Damit die Lebensenergie ruhig und sanft entlang der meridiane fliessen kann ist Jing von grosser Bedeutung. Mit einer sanften, spontanen Atmung und dem Fokus auf das Datien gerichtet können wir vom Cosmos Chi zapfen.
Das Chi Fliesst meiner meinung nach nicht nur innerlich, sondern auch äusserlich und wie gesagt wird Chi von dder Umwelt und dem Cosmos aufgenommen und akkumuliert. Das Chi fliesst aber auch von aussen nach innen, von innen nach aussen und von oben nach unten. So kann ständig neue frische Energie in den Körper gelangen und alte verbrauchte nach aussen. Dies sollte ein ständiger Fluss sein.

Shen: Damit Shen ruhig und fokusiert sein kann bedarf es einen unblockierten Energiefluss. Ist dieser nicht ausreichend gewährleistet, so kann Shen auch nicht zur Ruhe kommen. (Blockaden veursachen physische, emotionale und mentale Unruhe).
Beim Horse stance wird Shen durch ein sanftes fokusieren am Dantien und oder mit sanftem Fokus auf die korrekte Form trainiert. Desweiteren kann Shen besser trainiert werden, wenn zum Beispiel die Augen während dem Stance geöffnet sind. Shen spiegelt sich dadurch durch die Augen. Bei geschlossenen Augen ist zwar auch der Shenaspekt beteiligt, aber es wird przentuell vermehrt das Chi und Jing angesprochen.

Zum Stuhl: Vielleicht nicht gerade das beste Beispiel, denn ich weiss nicht genau, ob ein Stuhl die selben drei Schätze besitzt. Es heisst ja die drei Schätze des menschen. Aus Spass könnten wir aber mal versuchen dies zu erläutern.

Jing wäre für mich aber der Stuhl als Form, Materie, Atome
Chi: Mmmhhh, wenn der Stuhl, besser gesagt der Baum immer noch Leben würde: die Eenrgie die im lebenden Baum fliesst und ihn versorgt, die Energie, welche er durch Luft und Erde aufnimmt und abgibt.
Shen: Shen ist etwas anderes als das gehirn, es ist der Geist. Der Sitz der Geistes ist glaube ich auch nicht das eigentliche Gehirn. Der unniverselle geist beim menschen liegt beim Dantien. Auch wird das Herz oft als Geist erwänht. Hierzu weiss Bruder Kai sicherlich mehr zu sagen.....
Ein Baum denke ich wird kaum intelektuelles Denken besitzten. Sonst gäbe es wahrscheinlich auch dort Nobelpreise:D Ich würde sagen, dass ein Baum, einfach ein Baum ist, dementsprechend ist er einfach, was non-thought bedeuten würde und somit hat er schon einen sehr hohen Shen Aspekt

Gruss,

Roland

Luo Lang
15th February 2006, 02:23 PM
Liebe Brüder und Schwestern,
Da One Finger Shooting Zen eine grosse Bedeutung in unserer Schule hat, was das Innere Kraft Training betriff, möchte ich diesen Thread weiterführen und einen Bezug zu Shen Chi und Jing erörtern.

Viel Spass,

Roland

AlArabiata
17th February 2006, 11:50 AM
Hallo Luo Lang,

ich mache jetzt mal den ersten Schritt und frage mal frei von der Leber, ob Du die Frage vielleicht etwas spezifizieren könntest?
Ich habe jetzt mal gewartet, ob evtl. schon jm auf den Post antwortet.

Danke & mit Shaolin Gruß
Bagis

Luo Lang
17th February 2006, 12:36 PM
Hallo Al,
Ich glaube es gibt eigentlich nichts zu spezifizieren.
Sowie wir die drei Schätze zum Beispiel im Reiterstand erörtert haben, so können wir dies auch in bezug auf Ône finger shooting Zen tun.

Der Thread befasst sich mit Shen Chi Und Jing. Wo oder wie sehr ihr werden diese Aspekte bei der genannten Übung angesprochen oder trainiert.

Gruss,

Roland

precious_Duck
17th February 2006, 06:37 PM
Hmm, ich finde es schwer entwas dazu zu sagen, was nicht schon erwähnt wurde.

Also ich sag mal einfach, dass wenn wir OFSZ trainieren, ist aufjedenfall der Shen in dem Finger (oder der Faust) konzentriert und daher fließt das Chi genau an die Orte hin, ohne von anderen Gedanken abgelenkt zu werden.


pD

Luo Lang
21st February 2006, 10:11 AM
Hallo zusammen,
pD, ich denke Du hast da was sehr rinteressantes angeschnitten.

Im Gegensatz zum Zhang Zhuang (Stehende Säule) liegt der Fokus bei OFSZ nicht nur bei dem akkumulieren von Energie, sondern eben darin, dass die Energie in bestimmte Handformen fliessen kann.
Deswegen ist OFSZ auch geeingnet aufegebaute Energie fliessender zu machen

Shen: ist daher ein sehr wichtiger Aspekt und wird durch dieses Training auch sehr gut gefördert. Der Shenaspekt liegt in diesem Training vor allem darin, den FoKus auf einen bestimmten Punkt (Fingerspitze) oder auf eine etwas grössere Fläche (Schlangenhandform-Finger-Hand) zu lenken, damit die Eenergie dahin fliessen kann.

Chi:Während des Aussführens wird aber auch Eenergie aufgenommen. Dies passiert spontan durch Dantianatmung. Desweiteren schiessen wir ja nicht immer 100% der Eenergie aus, sondern es werden immer 30% zum Dantian sinken gelassen, was dazu führt, dass wir nach der Übung mehr Eenergie besitzen.
Ein weiterer Chi Aspekt sind die richtigen Laute, um die Energie von bestimmten Organen zu nutzen und die Chi Pumpe, welche durch Jing (Handform) erreicht wird. Bevor wir Eenergie ausschiessen
, Pumpen wir drei mal energie in das Handgelenk. Dort wird die Energie kurzfristig gestaut, das das Handgeleng gebeugt ist. Beim ausschiessen nun wird das Handgelenk gestreckt und die Eenergie kann explosionsartig entweichen.

Jing: Würde wieder die richtige Reiterstellung voraussetzten, damit die Energie fliessen kann und damit man auch Energie generieren kann. deswiteren ist es wichtig die Handformen so korrekt möglich zu machen, da nur eine korrekt Form den Energiefluss gewähreisten kann. Wichtig dabei, dass die Gelenke dann jeweils in einer Stellung sind die den Fluss nicht blockieren (ausser der Chipumpe): zum Beispiel, dass die Schultern entspannt unten bleiben, dass die Ellbogen nach unten zeigen, nicht nach aussen.

Gruss,

Roland

Luo Lang
21st February 2006, 10:16 AM
was ich noch erwähnen möchte:
hier versuchen wir die einzelnen Aspekte zu analysieren und intellektualisieren.
Dies soll dazu diesen, einen Einblick und ein gewisses verständnis zu bekommen.

Für's Training seber gilt aber vor allem:
Folge dem Rat des Meisters, und mache nicht was er nicht erwähnt. Einfach loslassen, machen und geniessen. Ansonsten würde man sich mental blockieren

Gruss,

Roland

Jeffrey Segal
21st February 2006, 12:05 PM
Hoi Rolo:)


Folge dem Rat des Meisters, und mache nicht was er nicht erwähnt. Einfach loslassen, machen und geniessen.

Einverstanden!

Liebe Grüsse,

Luo Lang
21st February 2006, 01:17 PM
Hallo Uncle Jeff,
Der Spruch ginge ja orginal so und kommt, glaube ich, laut Sifu von Dir. (ich höre idies glaube ich jeden Kurs, an dem ich teilnehme) :D :

"Do what the Master sais, don't do what the Master doesn't say!"

Hoffe, dass es Dir und Deiner Frau gut geht Jeff,

Liebe Grüsse,

Roland

precious_Duck
27th February 2006, 11:03 AM
Was mir noch zu OFSZ einfällt:

Du erwähntest die Töne, die während der Übung erzeugt werden. Diese erzeugen ja (wahrscheinlich in der oberflächlichsten Interpretation) Vibrationen an gewissen Organen. Dies dient zur erweiterten Auflockerung der Stellen, sodass das Chi nach der Übung besser dort fließen und zur Arbeit gehen kann.
Aus der Sichtweise sehe ich es dann als sinnvoll, nach dem OFSZ eine Weile im Freien Fluss zu verbleiben.

pD

Luo Lang
28th February 2006, 09:27 AM
Diese erzeugen ja (wahrscheinlich in der oberflächlichsten Interpretation) Vibrationen an gewissen Organen.
Stimme zu! Bei der Tiger claw kommt der Ton von den Lungen. Dabei werden diese durch die Vibrationen auch mit Chi massiert.
Durch die Vibrationen in der Lunge kann , das haben die grossen meister während Dekaden an Training und Erfahrung, am schnellsten und effektivsten Eenergie in die Tgerkralle gelenkt werden.
Dass dabei die Lungen auch ihren Nutzen davon haben ist, ein angenehmer Nebereffekt, aber war wahrscheinlich nicht das Hauptziel.


Aus der Sichtweise sehe ich es dann als sinnvoll, nach dem OFSZ eine Weile im Freien Fluss zu verbleiben.
Gut so! Nach jeder Chi Kung Übung folgt anschliessend ein freier Fluss. Nur dann erhält man den vollen Nutzen der Übungen.
Wenn Du mehrere Übungen nach einander machst (Lifting Sky,stances, dehnen, OFSZ...)
dann ist es ratsam nach Abschluss der Gesamtübung einen grossen Fluss zu haben.

Gruss,

Roland

precious_Duck
5th March 2006, 10:46 AM
Um auf was neues einzugehen:

Ich hab mich gefragt, wie das mit den drei Aspekten aussieht, wenn man NICHT trainiert.
Also sagen wir mal ich trainier eine Weile, und dann trainier ich eine Weile lang nicht mehr. Also ich rede hier von Monaten oder Wochen. Entwickeln sich die Aspekte zurück? Bleiben sie gleich? Entwickeln sie sich vielleicht sogar weiter?

Da es sich bei unserem Training um etwas anderes (um nicht höheres zu sagen) handelt, wird es bestimmt nicht so, wie beim einfachen Muskeltraining sein: Wenn man ne Weile nicht mehr trainiert, entwickelt sich der Muskel zurück.

pD

Andrew
5th March 2006, 04:56 PM
Trainiert man regelmässig, geht die Entwicklung schrittweise weiter. Trainiert man einige Tage nicht, kann die Entwicklung doch weiter gehen, da es sich um einen Prozess handelt, der schon im Gange ist. Trainiert man länger nicht wird die Entwicklung gestoppt. Trainiert man sehr lange nicht, geht die "Entwicklung" in die andere Richtung.

Andrew

Cherokee
7th March 2006, 10:27 AM
Hallo, Leute!
Gestern bin ich mehr oder weniger aus Zufall auf dieses Forum hier gestoßen, und muß sagen, dass der allgemeine Umgangston doch sehr viel anders ist, als in einigen anderen (Auch anders gearteten) Foren. Da dies mein erster Beitrag in diesem Forum ist, wollte ich das nur mal los werden. Es ist beruhigend, dass es in Internetforen noch Leute gibt, die sich, wie im Training eben auch, mit Respekt und Höflichkeit begegnen. Soviel dazu schonmal :)
Zurück zum Thema:

Sifu Kai hat einen Satz gesagt, der mir Anfangs etwas unklar war, aber je öfter er ihn sagt, desto mehr hat er sich in meinem Hirn förmlich festgesetzt:

Der GEIST lenkt das CHI.

Die Drei Schätze, auch während dem Training, sehe ich demnach so, dass der Geist SHEN das CHI dort hin lenkt, wo man es will oder braucht.
Die Voraussetzung hierfür, wenn ich das richtig sehe, scheint das JING zu sein. Viele sprechen hier von der äußeren Form, der Entspannung der Schultern beim Reiterstand z.B. Wenn ich das kombiniere komme ich zu dem Ergebnis, dass Der GEIST das CHI lenkt, das aber nur klappt, wenn auch die äußere Form JING stimmt.

Kurz um: Nimm einen der drei Schätze heraus, und das System funktioniert nicht richtig. Alles baut auf dem anderen auf, und ist sich gegenseitig Voraussetzung zum Gelingen des Ganzen.

So, jetzt hab 'ich mal geschrieben, was ich so denke. Ich finde die Idee dieses Forums sehr gut. Und auch die Internationalität, von anderen zu hören, die man viell. nie, oder nur extrem selten mal sehen wird. Eine tolle Gemeinschaft scheint das hier zu sein. Toll, dass es so etwas hier gibt. Kompliment!

Viele Grüße vom Markus. :)

AlArabiata
7th March 2006, 11:25 AM
Hallo Cherokee,

herzlich willkommen hier bei uns im Board.
Hoffe Du hast ebenfalls, wie wir, eine gute Zeit hier ;)


Mit Shaolin Gruß
Al

Kaijet
19th March 2006, 01:30 PM
Soweit so gut,

die Verbindungen der drei Schätze (Jing, Chi und Shen) ist das höchste Ziel obwohl sie nie voneinander zu trennen sind, Verwirrung?
Shen ist das was einen Menschen von den anderen Lebewesen oder der Natur unterescheidet. Durch die Macht des Shen können wir uns verändern, welches Tier/ Pflanze kann das schon. Der Shen macht den Menschen einmalig deswegen ist es karmisch bedrachtet schon eine hohe Stufe als Mensch geboren zu werden, auch wenn es viele Menschen gibt die es nicht nutzen.
Jing ist das grobstofflichste als Basis
Chi ist feiner, die Basis wird von ihm mit Funktionen versorgt / belebt
Shen das feinstofflichste, entscheidet was und wie die Basis agiert.